PackTalk is a blog for the Healthcare Packaging Industry

Verpackungsentwicklung für Senioren


Veröffentlicht am 20. Oktober 2020

Die Entwicklung von Medizinverpackungen für Senioren kann eine Herausforderung darstellen. Sie erfordert eine Betrachtung der Verpackung sowohl gemäß den Bedürfnissen von Senioren als auch denen eines Kindes. Einige der Überlegungen, die wir bei der Entwicklung für Senioren in Betracht ziehen, entsprechen nicht dem, was wir bei kindersicheren Verpackungen berücksichtigen würden. Wenn das Medikament nur für Senioren bestimmt ist und es sich nicht um eine giftige Substanz handelt, ist die Gestaltung der Verpackung im Hinblick auf die Kindersicherheit nicht so kritisch und deutlich einfacher. Das ist jedoch fast nie der Fall.

Um eine Verpackung zu entwerfen, die seniorenfreundlich und kindersicher ist, müssen Sie einige wichtige Überlegungen berücksichtigen:

1: Zum Öffnen sollten zwei Schritte und eine schriftliche Anweisung erforderlich sein. Ein Beispiel für das Öffnen in zwei Schritten ist „Biegen und Reißen“. Dies wird als kindersicher angesehen, da Kinder nicht in der Lage sind, mehrere Schritte auszuführen und Anweisungen zu lesen.

2: Es sollte darauf geachtet werden, dass die Geschicklichkeit, Stärke und Größe der Handfläche eines Kindes überschritten werden. Was wir damit meinen, ist eine Funktion, die einen Schritt erfordert, bei dem die Hände von Kindern zu klein sind oder sie nicht die Kraft haben, den Schritt auszuführen.

3: Denken Sie daran, dass Kinder ihre Zähne benutzen können und dies auch tun. Jede Punktion eines Blisters wird als Fehler angesehen.

4: Für Senioren ist alles, was größer und leichter lesbar gemacht werden kann, ein Plus. Viele Senioren leiden an Arthritis und eingeschränkter Kraft. Beides wirkt der Notwendigkeit entgegen, auch kindersicher zu sein.  

Kurz gesagt ist dieser Prozess wie das Entwerfen von Tag und Nacht. Die meisten Verpackungen sind auf den Kraftaufwand für Kinder angepasst, schneiden daher jedoch bezüglich der Seniorenfreundlichkeit schlechter ab. Unsere Industrie hat hier viel Raum für Verbesserungen bei der Schaffung besserer, seniorenfreundlicher Verpackungen. Sehen Sie sich diese Pharmaceutical Packaging Report Card von Packaging Digest an, die die aktuellen Designs der Industrie für seniorenfreundliche Verpackungen bewertet.

William Arnold
Creative Director | Oliver Design

Bemerkungen (0)

Verwandte Artikel

Two Nurses Explain the Difference Between OR and ER Packaging

7. Mai 2021

We know how valuable it is to gain insight from nurses; they are the core end-users of sterile healthcare packaging. Have you ever considered the myriad environments, procedures, and medical devices they manage, or how this vast diversity impacts a nurse’s...

Mehr erfahren

The Next Decade of Medical Packaging Belongs to China – Part 2

7. Mai 2021

Part two of our three-part series examines how China’s evolving medical device market helped the country during the pandemic. It also looks back at what changes took place as the healthcare sector found itself at center stage of the world’s COVID-19 response. 

Mehr erfahren

7 wichtige Fragen zu Ihrer Verpackung

7. Mai 2021

Ihr Projektteam ist in einer kritischen Phase angelangt, in der Sie überlegen müssen, wie Sie Ihr Produkt verpacken, sterilisieren und versenden. Wie stellen Sie sicher, dass Ihr Medizinprodukt sicher in den verschiedenen medizinischen Einrichtungen, Krankenhäusern und Kliniken ankommt? Bei so vielen ...

Mehr erfahren

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie Olivers PackTalk-Blog unten, um stets über innovative Technologien und Produkte sowie Branchentrends auf dem Laufenden zu bleiben.