PackTalk ist ein Blog für die medizinische Verpackungsindustrie

Auf Verpackungen bezogene Einblicke aus einem kardiovaskulären Simulationszentrum


Veröffentlicht am 20. September 2022

Chirurgische Simulationszentren sind ein wichtiges Hilfsmittel für medizinisches Fachpersonal, da sie die Möglichkeit bieten, eine Vielzahl von chirurgischen Szenarien in einer realistischen Operationssaalumgebung zu trainieren und zu üben. Aber diese Zentren können auch als innovativer Weg für andere in der Gesundheitsbranche dienen, um wichtige Einblicke in die Herausforderungen zu gewinnen, mit denen das Personal im OP konfrontiert ist, einschließlich der Verpackungsingenieure für Medizinprodukte. Ich habe kürzlich ein Interview mit Dr. Robert Cuff, Gefäßchirurg und Leiter des Jacob and Lois Mol Cardiovascular Simulation Center in Grand Rapids, geführt, um mehr über die Art von Informationen zu erfahren, die Verpackungsingenieure nutzen können, um ihre Entwürfe besser auf den Endnutzer und den Patienten abzustimmen.

HS: Ist Ihnen bei den chirurgischen Simulationen etwas aufgefallen, das Ihrer Meinung nach im Hinblick auf das Verpackungsdesign/die Benutzerfreundlichkeit berücksichtigt werden sollte?

RC: Die Verwendung einer chirurgischen Simulationsumgebung bietet eine hervorragende Gelegenheit, die Verpackung hinsichtlich der Leichtigkeit des Öffnens, des Kontaminationsrisikos im Operationsbereich und der potenziellen Auswirkungen der Verpackung auf die Lagerung und Organisation der Produkte im OP zu bewerten. So können beispielsweise große, sperrige Pakete oft nicht im Operationssaal gelagert werden, sondern müssen in einem zentralen Lagerbereich untergebracht werden. Dies erfordert, dass das Personal den Operationssaal verlässt, um diese Gegenstände bei Bedarf zu holen. Dies kann zu Verzögerungen von Verfahren führen, die sich direkt auf den Patienten auswirken, und ein Sicherheitsproblem darstellen, wenn das Personal nicht mehr im Operationssaal ist. Eine simulierte OP-Umgebung kann diese Art von Einblick für Verpackungsfachleute bieten. Simulationen ermöglichen es erfahrenen Mitarbeitern auch, neue Verpackungsarten in einer realen Umgebung zu beurteilen, um die Auswirkungen der PSA auf die Leichtigkeit des Öffnens von Verpackungen zu verstehen und sich darauf vorzubereiten, und sie können so üben, das Risiko einer Kontamination oder eines Produktverlusts zu minimieren. Verpackungsfachleute können sich diese Bewertungen bei der Gestaltung einer Verpackung zunutze machen.

HS: Auf wen im OP hat das Verpackungsdesign zu bestimmten Zeitpunkten eines vaskulären Eingriffs den größten Einfluss? Was ist für sie am wichtigsten?

RC: Im Allgemeinen werden die meisten Verpackungen während des Eingriffs von der unsterilen OP-Schwester und der Instrumentenschwester geöffnet. Die Verpackung wird in der Regel von der OP-Schwester geöffnet, und die innere Verpackung oder das Produkt selbst wird unter Verwendung einer aseptischen Übergabetechnik an die Instrumentenschwester übergeben. Eine interne, sterile Verpackung über dem Produkt minimiert zwar das Kontaminationsrisiko, da das OP-Personal die endgültige Verpackung öffnen kann, erhöht aber auch die Menge der Verpackung, die im Operationssaal gehandhabt und entsorgt werden muss. Es gilt, ein Gleichgewicht zwischen der Menge der Verpackung, der Leichtigkeit des Öffnens und der Minimierung des Risikos, dass das Produkt herunterfällt oder kontaminiert wird, zu finden. Für das OP-Team ist es am wichtigsten, dass die Verpackungen deutlich gekennzeichnet sind, um das Öffnen zu erleichtern, und dass sie leicht zu handhaben sind, wenn man versucht, das Produkt in den sterilen Bereich zu bringen.

HS: Welche Veränderungen oder Trends haben Sie in letzter Zeit bei Geräten im vaskulären Bereich festgestellt?

RC: In den letzten 20 Jahren hat sich ein deutlicher Trend weg von offenen chirurgischen Verfahren hin zu minimalinvasiven Verfahren vollzogen. In der Regel werden Instrumente, die bei offenen chirurgischen Eingriffen verwendet werden, wiederaufbereitet, weshalb der Umgang mit großen Sterilisationsschalen und der Einsatz minimaler Einwegverpackung an der Tagesordnung ist. Im Gegensatz dazu werden minimalinvasive Verfahren in der Regel mit einzeln verpackten Einweginstrumenten durchgeführt. Dies hat dazu geführt, dass im Operationssaal in der Nähe des sterilen Bereichs immer mehr Verpackungen geöffnet werden müssen, was die Gefahr einer Kontamination der Geräte erhöht und sich die Menge des im OP anfallenden Verpackungsmülls erheblich vergrößert.

Wenn es um medizinische Verpackungen: geht, hat die Sicherheit der Patienten oberste Priorität, und jede Gelegenheit, ein konkretes Anwendungsszenario besser zu verstehen, kann sich positiv auf die Verpackungsentwicklung auswirken, da es sich auf den Patienten bezieht. Wenn Sie als Verpackungsingenieur in der Gesundheitsbranche tätig sind, sollten Sie eine Partnerschaft mit einem lokalen Simulationszentrum in Erwägung ziehen, um Erkenntnisse zu gewinnen, die bei der Entwicklung einer neuen Verpackung oder der Verbesserung einer bestehenden Verpackung direkt in das Design einfließen können.

Haley Schrauben
Produktmanager | Oliver Healthcare Packaging

Bemerkungen (0)

Verwandte Artikel

The Evolution of ISO 11607

10. Juni 2023

Our industry spends a lot of time around ISO 11607, the well-established standard for the packaging of terminally sterilized medical devices. Continual change across the global community can make it challenging to deliver timely and coherent technical...

Mehr erfahren

Emerging Trends in Japan and Korea

10. Juni 2023

The Japan and Korea Medtech markets had a busy week, starting 17 May.

I had the pleasure of attending two major events, Medtec and COPHEX, held across these two Medical Device industry power houses. At each of these events, it was clear that there are some...

Mehr erfahren

Was macht ein Verpackungsingenieur?

10. Juni 2023

Es wird oft gesagt, dass „alles, was man sieht, in einer Verpackung daherkommt“. Aber haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was hinter der Erstellung einer solchen Verpackung steckt? Oder sogar WER? Hinter jeder guten Verpackung steht ein Verpackungsingenieur – ein Nischenberuf. Diejenigen, die mit den Aufgaben eines Verpackungsingenieurs vertraut sind …

Mehr erfahren

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie Olivers PackTalk-Blog unten, um stets über innovative Technologien und Produkte sowie Branchentrends auf dem Laufenden zu bleiben.