PackTalk ist ein Blog für die medizinische Verpackungsindustrie

Vorgehensweise beim Biegen oder Wickeln langer Katheter


Veröffentlicht am 11. Mai 2022

Lange Kathetersysteme können ein kompliziertes Problem sein, wenn es um das Verpackungsdesign geht. Wie der Name schon sagt, sind sie lang und für Fertigungspersonal, Lagereinrichtungen und Endbenutzer umständlich zu handhaben. Die Erwägung alternativer Verpackungskonfigurationen, wie z. B. das Verbiegen oder Wickeln des Katheters, ist eine Gelegenheit, die Benutzererfahrung zu vereinfachen und die Effizienz während des gesamten Produktlebenszyklus zu steigern. Ich habe dieses Thema kürzlich mit Vipul Rajpara besprochen, einem Verpackungsleiter bei Edwards Lifesciences mit über 15 Jahren Erfahrung, von denen ein Großteil der Entwicklung von Langzeitkatheterverpackungen gewidmet war. Er ist sachkundig und begeistert von den funktionsübergreifenden Fähigkeiten, die Verpackungsingenieure benötigen, um in diesem Bereich erfolgreich zu sein. Hier sind einige Dinge, die er bei der Entwicklung von Verpackungen empfiehlt.

1.   Beginnen Sie immer mit der Benutzererfahrung und dem Patientenergebnis

Produktleistung, Wirkung auf den Endverbraucher und Patientensicherheit haben oberste Priorität, wenn es um die Gestaltung und Entwicklung von Katheterverpackungen geht. Da Katheter Lieferkomponenten sind, die in der Regel mit anderen Geräten verbunden werden, ist es wichtig, den gesamten Vorbereitungsprozess in der Betriebsumgebung zu verstehen, um Bereiche mit Verbesserungspotenzial zu identifizieren. Besteht die Möglichkeit, durch Krümmung oder Aufwickeln des Katheters innerhalb der Verpackung die Vorbereitungs- und Verfahrenszeit zu verkürzen (was sich wiederum positiv auf den Patienten auswirkt) oder sogar einen ganzen Vorbereitungstisch zu eliminieren? Könnte das Verpackungsdesign auch die Anzahl der benötigten Mitarbeiter reduzieren oder den endgültigen Anschluss des Geräts erleichtern? Es ist von entscheidender Bedeutung, dass diese Informationen letztendlich in das Design und die Benutzeranforderungen einfließen. Das Sammeln dieser Informationen und ihre Weitergabe an das Produktdesignteam kann das eigentliche Katheterdesign und -material beeinflussen und sicherstellen, dass es keine Kompromisse bei der Produktleistung gibt und gleichzeitig ein optimales Verpackungsdesign erreicht wird. Eine Zusammenarbeit zwischen Produktdesign, Verpackung und dem Kunden ist das ultimative Win-win-Szenario, um einen vorgelagerten Einfluss zu erreichen.  

 2.   Berücksichtigen und bewerten Sie betriebliche Auswirkungen und Kosteneinsparungen

 Wie bereits erwähnt, sind bei der Gestaltung von Verpackungen für Medizinprodukte die Anforderungen des Endverbrauchers und der Patientensicherheit der Ausgangspunkt für die Überlegung einer neuen Konfiguration. Aber auch die Auswirkungen auf die gesamte Betriebs- und Versandumgebung sind von entscheidender Bedeutung und können bei der Beeinflussung interner Interessengruppen als hilfreiches Mittel für Veränderungen dienen. Denken Sie daran, dass es sich um lange und oft umständlich zu handhabende Geräte handelt; eine gebogene oder gewickelte Konfiguration kann zu einer einfacheren Montage/Arbeitseinsparung, erhöhter Produktivität und erheblichen Platzeinsparungen führen. Außerdem lassen sich wahrscheinlich Kosten für Verpackungsmaterial einsparen, und es ergeben sich positive Auswirkungen auf den Versand und die Lagerung sowohl der Verpackungskomponenten als auch des fertig verpackten Profukts (was ebenfalls zu Vorteilen in Bezug auf die Nachhaltigkeit führt). Und vergessen Sie nicht die Sterilisationsanforderungen … könnte eine gerade Konfiguration überhaupt in das vorgesehene Behältnis passen? Eine frühzeitige Zusammenarbeit mit dem Betrieb, um diese Einsparungen und Effizienzgewinne zu quantifizieren, wird die Designanforderungen jetzt und später beeinflussen.  

3.   Als Verpackungsingenieur muss Ihr Fokus über die Verpackung hinausgehen

 Per Vipul: „Bei der Entwicklung dieses Systems müssen Sie mehrere Hüte tragen und 360˚ denken, um Ergebnisse zu erzielen und eine Win-win-Situation zu schaffen.“ Dies erfordert Übung, aber wenn Sie sich die Zeit nehmen, die Probleme interner und externer Kunden genau zu beobachten und zu verstehen, und dann die Funktionen einbinden und schulen, um frühzeitig Einfluss auf die Kriterien für die Entwicklung von Produkten und Verpackungen zu nehmen, können Sie für Ihr Unternehmen und die Patienten viel bewirken und gleichzeitig Best Practices für die Entwicklung künftiger Gerätegenerationen entwickeln. Dies gilt insbesondere in einem Bereich wie bei langen Kathetern, in dem die Verpackung aus Sicht des Endverbrauchers wirklich ein Teil des Produkts sein kann.

 Vipul übertreibt nicht, wenn er sagt, dass die Entwicklung von Verpackungen für lange Katheter (und wirklich die gesamte Entwicklung von Verpackungen für das Gesundheitswesen) „ein ganzes Dorf in Anspruch nimmt“. Es ist ein Hin-und-her-Prozess zwischen Produkt- und Verpackungsdesignteams sowie internen und externen Kunden, wobei am Produkt und an der Verpackung gleichzeitig Änderungen vorgenommen werden. Das mag zwar chaotisch klingen, aber vorbereitet und informiert zu sein, kann zu einer Form von organisiertem Chaos führen, das die Mühe wert ist.

Haley Schrauben
Produktmanager | Oliver Healthcare Packaging

Bemerkungen (0)

Verwandte Artikel

Happy New Year: May It Be Lucky for All of Us!

26. Januar 2023

Happy Lunar New Year, from our team to yours! Around the world, more than two billion people celebrate the holiday. 2023 is the year of the rabbit (in Vietnam, the rabbit is replaced by a cat). In Chinese culture, the rabbit is known as the luckiest out of...

Mehr erfahren

The 4 Pillars of Packaging Validation

26. Januar 2023

In the world of medical devices and healthcare packaging, patient safety is the top priority, and a key reason why those of us in the industry do what we do every day. For terminally sterilized products, packaging is a primary contribution to the sterile...

Mehr erfahren

What is a Sterile Barrier System?

26. Januar 2023

A sterile barrier system is often present (and mandated by regulation) in the medical packaging industry. The concept of sterilization—or rather, the need for it—has been around for a long time. In the mid 1800s, Louis Pasteur, who is recognized as one of the...

Mehr erfahren

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie Olivers PackTalk-Blog unten, um stets über innovative Technologien und Produkte sowie Branchentrends auf dem Laufenden zu bleiben.