Ein Arzt bittet um nachhaltige Veränderungen in Asien

Teilen:

152 Kilogramm. 4.500 Tonnen. 134 Hektar. Egal wie man es formuliert – es ist weder positiv noch nachhaltig. Diese Zahlen, die im Rahmen einer dreimonatigen Studie an vier Krankenhäusern in Neuseeland erhoben wurden, spiegeln die Menge an medizinischem Abfall von nur einer Operation wider. 152 Kilogramm entsprechen dem Gewicht eines leeren Kühlschranks, eines kleinen Klaviers oder eines Elefantenbabys! Lassen Sie das auf sich wirken. Vielleicht noch alarmierender ist die Tatsache, dass dies nur ein kleiner Prozentsatz des in Neuseeland anfallenden medizinischen Abfalls ist und in der Menge des medizinischen Abfalls, der jedes Jahr auf der ganzen Welt gesammelt wird, völlig untergeht.

Seit vielen Jahren haben Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen Recyclingprogramme und andere Nachhaltigkeitsprogramme geprüft oder gestartet, diese finden jedoch häufig in Bereichen außerhalb des Operationssaals statt. Jetzt, mit COVID-19 und der exponentiellen Zunahme von medizinischem Abfall, hat Asien neue Wege zur Behandlung medizinischer Abfälle implementiert. Diese Veränderungen werden schwierig sein, aber viele argumentieren, dass der Wandel für eine nachhaltige Zukunft notwendig ist. 

Lesen Sie mehr über Asiens Herausforderung bei der Behandlung medizinischer Abfälle und die Forderung eines Arztes nach Veränderung.

Teilen:
Bemerkungen (0)
FOLGEN SIE UNS: