PackTalk ist ein Blog für die medizinische Verpackungsindustrie

Warum Geschwindigkeit und Flexibilität Treiber von Big Pharma sind


Veröffentlicht am 3. August 2021

Von der Entdeckung und Entwicklung eines neuen Arzneimittels, über die Tests zur Gewährleistung der Sicherheit und Wirksamkeit, die Ermittlung, wie das Arzneimittel verabreicht werden sollte, bis hin zum anspruchsvollen regulatorischen Umfeld dauert es bei den meisten Arzneimitteln Jahre, bis sie auf den Markt kommen. Wenn man darüber hinaus bedenkt, dass 7 von 10 Produkten, die auf den Markt kommen, ihre Entwicklungskosten nie decken, werden die Herausforderungen der Pharmaindustrie deutlich.

So lange ich mich erinnern kann, ist mir eines bei Pharma immer bewusst gewesen – der gestochen scharfe Fokus auf Geschwindigkeit und Flexibilität ist eine Art Lebenseinstellung. Letztendlich kann es einen großen Beitrag zum Erfolg eines Medikaments beitragen, der Erste zu sein, der eine vielversprechende neue Behandlung anbietet. Geschwindigkeit ist von entscheidender Bedeutung, da Arzneimittelhersteller so schnell wie möglich Geld verdienen müssen, um nicht nur bereits geleistete Investitionen zurückzuholen, sondern auch um die Rentabilität zu gewährleisten. Flexibilität ist ebenfalls unglaublich wichtig und besonders relevant für die Lieferantenseite der Arzneimittelentwicklung.

Drei Möglichkeiten, wie Verpackungslieferanten schnelle und flexible Durchlaufzeiten unterstützen können

  1. Treffen Sie sich frühzeitig mit Ihrem Kunden … Ich versuche immer mindestens 10 Monate vor der Einführung ein erstes „Discovery“-Meeting abzuhalten, um die spezifischen Projektanforderungen zu verstehen. Sobald Sie diese kennen, können Sie die Verfügbarkeit und Erreichbarkeit Ihres Teams sicherstellen. Diese können Sie dann Ihrem Pharmakunden versichern – der diese Verfügbarkeit erfordert und sich darauf verlässt. Bauen Sie mit Ihrem internen Team Vertrauen auf … und scheuen Sie sich nicht davor zurück, einen Gefallen einzufordern, um eine Frist einzuhalten.

  2. Verinnerlichen Sie das Datum gemäß dem Gesetz über die Gebührenpflicht für verschreibungspflichtige Medikamente (PDUFA). Dies ist von entscheidender Bedeutung und bestimmt alle anderen Fristen. Ich verwende dieses Datum und arbeite rückwärts, um wichtige Fristen für den Verpackungsbedarf festzulegen, einschließlich von Materialien und Grafiken. Im Wesentlichen ist das PDUFA-Datum das offizielle Einführungsdatum der FDA für US-Produkte.

  3. Grafiken sind wichtig. Verpackungsetiketten, Druck und Grafiken mögen nebensächlich erscheinen, sind es aber nicht – insbesondere in der Pharmaindustrie. Die FDA muss die endgültigen Grafiken genehmigen, bevor diese auf der Verpackung aufgebracht werden können. Sie müssen auch Ihre Materialien kennen. Pharmaunternehmen suchen nach einem perfekten und konsistenten Druck, den es auf bestimmten Materialien nicht gibt. Es gibt viele Eigenschaften, die möglicherweise geändert werden müssen, um die erforderliche Druckqualität zu erzielen. Fragen Sie daher immer nach einer vorläufigen Grafik – ein frühzeitiger iterativer Prozess ist eine bewährte Methode.

Zweifellos unterscheidet sich die Pharmaindustrie von der Medizinprodukteindustrie – sie ist anspruchsvoll, bunt, schnelllebiger. Pharmazeutische Produkte müssen sofort verpackt werden; sie sitzen nicht wie ein Medizinprodukt im Regal. Daher sind Geschwindigkeit und Flexibilität bei der Zusammenarbeit mit pharmazeutischen Kunden nicht verhandelbar. Wenn Sie diese Faktoren erfüllen können, werden Sie als vertrauenswürdiger Lieferant Erfolg haben. Ich bin seit über 20 Jahren in der Pharmaindustrie tätig und möchte nirgendwo anders arbeiten!

Ann Zambrano
Business Development Manager for Pharmaceutical | Oliver Healthcare Packaging

Bemerkungen (0)

Verwandte Artikel

Sustainability in Healthcare Packaging: A Grassroots Effort

22. September 2021

Last month during MDM West, I had the pleasure of sharing the stage with Kiley Djupstrom (Plastic Ingenuity) and Jennifer Benolken (DuPont) in a moderated session on sustainability in medical packaging. Kiley and I lead a team of industry professionals as...

Mehr erfahren

One Doctor’s Request for Sustainable Change in Asia

22. September 2021

152 kilograms. 4500 tonnes. 134 hectares. No matter how you say it, it’s not positive or sustainable. These numbers reflect the amount of medical waste from just one surgery, in a study from four hospitals over three months in New Zealand. 152 kilograms is...

Mehr erfahren

Cracking the Age Old Dilemma: Compliance or Quality?

22. September 2021

I recently read an article from Medtech Insights on how device giants Stryker and Baxter embrace a quality first culture – and yield positive results. In the article, Stryker’s Medha Trivedi, the company’s senior director of global quality and operations said...

Mehr erfahren

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie Olivers PackTalk-Blog unten, um stets über innovative Technologien und Produkte sowie Branchentrends auf dem Laufenden zu bleiben.